Spanien

Bodegas Borsao - Campo de Borja

Bodega Orvalaiz - Navarra

Espelt - Empordà - Costa Brava

Bodegas Ercavio - La Mancha

Bodegas Vinaguarena - Toro

Monteabellon – Del Duero, Rueda, Rioja

Vinaoliva Zaleo Wines – Extremadura

 

 


Casa Rojo - Diverse Anbaugebiete

Viele Köche verderben den Brei“ … aber nicht in diesem Fall! Im Gegenteil: Dem spanischen Haus CASA ROJO mit Sitz bei Murcia tut es sogar sehr gut, dass sich hier Kreative aus ganz unterschiedlichen Fachgebieten zusammengesetzt und die grauen Zellen angestrengt haben. „Weingurus“ nennen sich die zwölf Weinenthusiasten.
Unter ihnen sind Önologen, Winzer, Designer und Vertriebsleute, die gemeinsam neue Wege gehen: Aus sechs verschiedenen DOs in Spanien machen sie authentische Rebsortenweine guter, aber eben auch ganz unterschiedlicher Qualitäten. Es sind echte Weintypen mit eigenem Charakter, jeweils typisch für ihre Herkunft. Jeder einzelne Wein ist Ausdruck des Terroirs und des individuellen Sortencharakters. Ausgebaut und abgefüllt werden die Weine bei den jeweiligen Weingütern vor Ort, gesammelt und gelagert werden sie kollektiv in Murcia. Im Gegensatz zu den mächtigen Industriegütern Spaniens, sieht sich CASA ROJO als kleine Unternehmung. Traubenanbau, Önologie und Design stehen im Vordergrund. Wein wird als Persönlichkeit gesehen und als Vehikel zur Übermittlung von Freude und Kreativität. CASA ROJO: „Amor, pasión y respeto por el vino, su cultura y su origen.“ (Liebe, Passion und Respekt vor Wein und seiner Kultur.) Es herrscht absolute Detailversessenheit, bei Inhalt und Ausstattung.
Die innovativen, extravaganten Etiketten fallen ganz unterschiedlich aus und es lässt sich nicht wirklich eine Linie erkennen. Ein Eyecatcher für jedes Weinregal sind sie alle: Zum Beispiel der „La Marimorena“ – ein Albariño aus der DOP Rias Baixas: Sein Etikett ziert ein Fisch, dessen Blubberblasen ihre Farbe ändern und bei perfekter Trinktemperatur rot sind. Der „Maquinon“ (ein Garnatxa aus der DOP Priorat) trägt einen Roboter auf dem Label, der im Dunkeln leuchtet. Dennoch ist dies ein Wein aus Demeter-Trauben! Beim „Macho Man Monastrell“ darf man sich immer auf den neuen Jahrgang
freuen, denn die Etiketten verändern sich mit jedem Jahrgang in kleinen Details. So wird zum Beispiel der Bart des Macho Man jedes Jahr ein wenig länger und es kommen noch mehr Tätowierungen auf seinen Armen hinzu.

 

Weine im Sortiment:

 

El Gordo del Circo Verdejo

La Marimorena

Macho Man

Invisible Man

Maquinon

Bodegas Orvalaiz - Navarra

Direkt am Pilgerweg nach Santiago de Compostella, in unmittelbarer Nähe der berühmten Brücke „Puente la Reina“ aus dem 11. Jahrhundert, befindet sich die Bodegas Orvalaiz in Obanos. Diese Genossenschaft hat beträchtliche Investitionen in die moderne Kellertechnik getätigt, sowie 1.500 Barriques aus amerikanischer und französischer Eiche angeschafft. Hauptverantwortlich für den Qualitätssprung dieser Bodega ist jedoch eine neue Generation gut geschulter „Weinmacher“. Jeder neue Jahrgang scheint den Vorherigen zu übertreffen. Die Trauben werden bereits bei der Ernte streng selektioniert und später nur die besten Weine in Flaschen abgefüllt.

 

Weine im Sortiment:

 

Orvalaiz Garnacha Tinto Roble

Septentrion

Espelt - Empordà - Costa Brava

Der Teil Kataloniens zählt zu den kreativen Triebfedern Spaniens und die Etiketten der Weine, der Familie ESPELT, sind Ausdruck hierfür. Javier Mariscal, Gestalter des bekannten Logos der Olympiade 1992 in Barcelona, gibt den Weinen ihr Gesicht.

 

Vier Nationalparks, zwischen Pyrenäen und Mittelmeer gelegen, bieten Platz für Weinberge einer Gesamtgröße von 200 Hektar, auf denen bis zu 60 Jahre alte Reben der überwiegenden Sorten Cariñena, Garnacha und Marselan dem lokalen Fallwind namens Tramuntana erfolgreich trotzen. Schwarze Schiefer- und Granitböden, die nahen Berge und das in Sichtweite liegende Mittelmeer bilden eine Fülle an verschiedenen Terroirs die es der Familie ESPELT ermöglichen mediterrane Weine zu erzeugen, geprägt von einer originären Handschrift der Rebsorten – mineralisch, strukturiert und frisch zugleich.

 

Weine im Sortiment:

 

Saulò

ViDiví

Bodegas Ercavio – La Mancha

Más Que Vinos – das sind die drei Winzer Margarita Madrigal, Gonzalo Rodriguez und Alexandra Schmedes. Das Trio lernte sich 1998 in der Rioja kennen und ein Jahr später begannen sie als önologische Beratungsfirma Weingüter in ganz Spanien zu betreuen. Gonzalo Rodriguez und Margarita Madrigal haben sich in der Ribera del Duero und in der Rioja bereits einen guten Namen in Önologenkreisen geschaffen,Alexandra Schmedes bringt ihre im Ausland gewonnenen Erfahrungen ein, die sie in Südafrika (Martin Meinert, Buitenverwachting) und Deutschland (Schloss Vollrads, Friedrich Becker) erwerben konnte. Der Name „Mas Que Vinos“, also „Mehr als Wein“ ist bei dem dynamischen Team Programm und so verwundert es nicht, dass sie sich bald aufmachten, den spanischen Markt zu revolutionieren. Ausgerechnet die als Billigweinregion verrufene La Mancha suchten sie sich aus, um ihr eigenes Weingut zu gründen. Das hatte drei Gründe: Zum einen wollten sie nur dort tätig werden, wo sie keine Beratungsverträge hatten, zum zweiten ist es die Heimat Gonzalos und zum dritten wollten sie beweisen, dass man auch hier erstklassige Weine produzieren kann. Vierzig Kilometer östlich von Toledo wurde die BODEGA ERCAVIO, benannt nach einer alten römischen Siedlung, 2007 fertiggestellt. Hier wachsen auf 50 Hektar ihre 60 bis 80 Jahre alten Buschreben auf einem Kalk-Lehm-Gemisch auf 750 Meter Höhe in einem extrem kontinentalen Klima. Angepflanzt werden die autochthonen Rebsorten Cencibel (das ist der lokale Tempranillo Klon), Garnacha und Airen. Die Weinberge werden nicht bewässert und ausschließlich organisch bewirtschaftet. Der Ertrag liegt im Durchschnitt bei 4500 kg/ha. Im Keller versuchen die drei Önologen tradi-tionelle Methoden wiederzubeleben, in dem zum Beispiel alte Steinamphoren (Tinajas) für den biologischen Säureabbau zum Einsatz kommen.

 

Der Ercavio Tempranillo Roble hat bei Robert Parker und in der internationalen Presse in den letzten sieben Jahren stets die 90-Punkte-Hürde genommen und steht in erster Linie für eine sehr hochwertige Qualität zu einem relativ geringen Preis

 

Mittlerweile hat das Dreier-Team ein erstklassiges Weingut in der La Mancha etabliert.

 

Weine im Sortiment:

 

Tempranillo Roble

Bodegas Borsao – Campo de Borja

Die Bodegas Borsao ist ein 1958 gegründeter Zusammenschluss von ca. 400 Erzeugern, die in der Anbauregion Campo de Borja eine Fläche von fast 1500 ha bewirtschaften. Campo de Borja liegt süd-östlich der Anbauregionen Rioja und Navarra, ungefähr 60 km entfernt von der Stadt Zaragoza. Sie verdankt ihren Namen der Stadt Borja (im lateinischen Borsau) und hat sich in den letzten Jahren als Spitzenbetrieb dieser D.O. entwickelt.

Auf einer Höhe von 420 Metern über dem Meeresspiegel liegend, verfügt das Anbaugebiet über ein ideales Klima mit heißen Tagen und kühlen Nächten, begünstigt durch das nahegelegene, 2.300 Meter hohe Moancayo Gebirge. Ein Großteil der Weinberge wurde mit Garnacha bestockt, einige Hektar auch mit den Sorten Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Mazuelo sowie etwas Syrah.

 

Weine im Sortiment:

 

 Borsao Rosado Selecciòn

“Campo Castillo” Garnacha Tempranillo

Vina Borgia Garnacha Tinto

Borsao Tinto Selecciòn

Borsao Crianza Selecciòn

Borsao Barrica Selecciòn

Borsao Berola

Borsao Reserva Selecciòn

Tres Picos Garnacha

El Chocolatero - San Valero/ Carinena

Was macht ein umtriebiger Franzose in Spanien?  Ganz einfach: Er wandelt auf alten Pfaden, blickt über den Tellerrand und macht Wein! So kommen vom südwestfranzösischen Lieferanten LIONEL OSMIN zwei spanische Weine der Linie EL CHOCOLATERO. Beides intensive, fleischige, würzige und voll Rotweine mit einer dichten Aromatik nach Sauerkirsche, Kakao und Schokolade.
Die Linie ist eine Hommage an Lionel Osmins Großvater, dem Sohn eines Chocolatiers aus Badules - ein Dorf nur wenige Kilometer von Badules entfernt. Der Liebe wegen zog es den Großvater auf die andere Seite der Pyrenäen, nach Frankreich. Dort gründete er seine Familie, aus der Osmin stammt.
Die DO Carinena gilt als das älteste Weinanbaugebiet Spaniens. "El vino de la piedras", den "Wein aus den Steinen" sagt man dort, denn die Weinberge zwischen Pyrenäen und dem Fluss Ebro muten an wie Oasen in der trockenen und steinigen Landschaft mit kontinentalem Klima. Lionel Osmin hat in der Kooperative San Valero, nah am familiären Ursprungsort, den idealen Partner zum Ausbau seiner Weine gefunden.

 

Weine im Sortiment:

 

El Chocolatero Tinto

El Chocolatero Tinto Roble

Bodegas Monteabellon – Del Duero, Rueda, Rioja

Die Familie García Aparicio gründete im Jahre 2000 in dem kleinen Örtchen Nava de Roa die Kellerei Monteabellón, mit dem erklärten Ziel zur Qualitätsspitze der Region vorzustoßen. Die jüngsten Ergebnisse und Erfolge belegen diese Anstrengungen und wird mittlerweile von vielen Weinliebhabern weltweit geschätzt. Auf etwas mehr als 50 Hektar eigenen, bestens gelegenen Rebflächen werden jährlich bis zu 200.000 Flaschen Wein produziert. Die ersten Jahrgänge waren nie schlecht, aber auch nie besonders erwähnenswert gut. Mit Manuel Burgos wurde einer der besten Weinmacher des Duero (AVAN-Weine, hohe Parkerbewertungen) als Weinberater eingestellt. Zudem wurde im Jahre 2005 einer der talentiertesten spanischen Weinmacher, der geniale Isaac Fernandez als beratender Önologe verpflichtet, was sich in einem gewaltigen Qualitätsschub dokumentierte. Natürlich müssen die Vorraussetzungen (beste Weinbergslagen, Technik auf dem neuesten Stand) für solch eine Erfolgsgeschichte stimmen, denn zaubern können Önologen nicht. Die Weinberge von Monteabellón liegen in einer Flussbiegung des Duero und haben mit den kieselhaltigen Kalkböden den idealen Untergrund für die Tempranillo-Rebe. Um eine gute Qualität zu erzielen, werden die Erträge auf maximal 35 Hektoliter je Hektar begrenzt, der Ausbau der Weine erfolgt in modernen Räumen mit kontrollierter Temperatur und Luftfeuchtigkeit, die Qualität wird mit modernster Technologie kontrolliert, sie reifen zu 70% in französischer und 30% in amerikanischer Eiche.

2008 wurde im benachbarten Weinanbaugebiet Rueda , Weinberge mit der weißen Verdejo Traube zum Weingut hinzu gefügt, später folgte die Finca Athus im Rioja.

Juan Manuel Garcia will mit allem Ehrgeiz an die Qualitätsspitze der Region vorpreschen!

 

Weine im Sortiment:                                                                   

 

Verdejo Blanco

Avaniel Rosado

Avaniel Tinto

Monteabellon Tinto 5Meses en Barrica

Monteabellon Crianza 14Meses en Barrica

Rioja Finca Athus Crianza

Bodegas Vinaguarena - Toro

Das Weingut wurde 1999 gegründet und besitzt 30 ha Rebfläche mit Weinreben von einem Durchschnittsalter von mehr als 50 Jahren, was zu einem sehr konzentrierten Wein führt. Die Philosophie des Weingutes: Einen Wein mit den Charakteristiken von Toro zu erzeugen, ohne Eleganz und Struktur zu verlieren.

 

Weine im Sortiment:

 

Munia Roble 5 Meses

Munia Roble Crianza 14 Meses

Das europäische Wein-netzwerk