Neuseeland

Waipara Hills/ Waipara


Wairarapa

Die Region liegt in der südöstlichsten Ecke der Nordinsel am Fuße der Tararua Berge. Die Maori nannten sie „Land der funkelnden Wasser“. Die Besiedlung durch die ersten Europäer reicht bis ins Jahr 1840 zurück, aber die der Maori ist weitaus älter, archäologische Funde haben gezeigt, dass die Region vor mindestens 800 Jahren besiedelt wurde. Wairarapa ist äußerst malerisch mit ihren sanft gewellten Hügelketten, rauen Küstenstrichen und bewaldeten Bergketten. Grasende Schafe findet man hier ebenso wie Weinberge und Olivenhaine. Das Klima ähnelt mit dem geringen Niederschlag, vielen Sonnenstunden und kühlen Nächten mehr dem von Marlborough auf der Südinsel, als einem anderen Weinanbaugebiet auf der Nordinsel. Wie in Marlborough entstehen hier aufgrund des kühlen Klimas herausragende Sauvignon Blancs. Die Weinberge sind meist auf hochgelegenen alluvialen Terrassen angelegt. Die Böden sind meist tief, steinig und gut drainiert

Das europäische Wein-netzwerk